SONOTRONIC Nagel GmbH
Becker-Göring-Straße 17-25
76307 Karlsbad, Deutschland
E-Mail: sales@sonotronic.de

Mo. bis Do. 8:00 – 17:00 Uhr
Freitag 8:00 – 15:00 Uhr
Phone: +49 7248 9166-0

KontaktformularStandorte weltweitAnmeldung Newsletter

Aufnahmewerkzeuge

Individuelle Fertigung aller Werkzeugaufnahmen in unserer internen Abteilung Aufnahmetechnik

Das Aufnahmewerkzeug ist das formgebundene Gegenlager zur Sonotrode bzw. zu den Schweißwerkzeugen. In feinster Präzisionsarbeit passen wir die Aufnahmen dem zu bearbeitendem Werkstück und dem erforderlichen Schwingungsverhalten geometrisch an. Auf Basis von Originalbauteilen oder anhand der kundenspezifischen CAD-Daten werden die Aufnahmewerkzeuge individuell 100 % inhouse konstruiert und anschließend gefertigt.

Was ist eine Aufnahme?

Die sogenannte Werkstückaufnahme (auch: Aufnahmewerkzeug, kurz Aufnahme oder Nest) ist beim Fügen oder Stanzen von Kunststoffteilen von großer Bedeutung. Sie dient zur exakten Positionierung des zu bearbeitenden Werkstücks. Die Aufnahme wird aus speziellen Kunststoffen gefertigt. Wenn das Werkstück mit der empfindlichen Sichtseite (A-Seite) auf der Aufnahme liegt, wird sie aus weichem Gießharz gegossen, damit nichts verkratzt (z. B. bei Türverkleidungen).
Für Aufnahmen, auf denen das Werkstück mit der später verdeckten Seite (B-Seite) aufliegt, wird sie aus Kunststoffblockmaterial gefräst (z. B. bei Stoßfängern). Beim Heizelementschweißen wirkt permanent Wärme auf das Werkstück ein, sodass die Aufnahme direkt aus Metallen (Aluminium, Stahl) gefräst wird.

Wie funktioniert eine Aufnahme?

  1. Die Aufnahme besteht aus der Grundplatte, mehreren Segmentplatten und einzelnen Kunststoffsegmenten. Sie bettet das Werkstück ein und fixiert es unter dem Werkraum bzw. den einzelnen Werkzeugen. Bei Sondermaschinen kann sie als Schiebetisch, Drehtisch oder Wechselrahmen konstruiert sein.

  2. Die Sonotrode muss vollflächig am Werkstück anliegen, um die Ultraschallenergie optimal in den Kunststoff einzuleiten. Die an das Formteil angepasste Werkstückaufnahme verhindert dabei, dass dieses während der Bearbeitung aus der Idealposition verrutschen kann.
     
  3. Zudem dient die Aufnahme der Dämpfung des Werkstücks, um die darauf einwirkenden Ultraschall-Schwingungen abzufedern. Hierbei ist das Baumaterial entscheidend, so sind beispielsweise Gießharze für empfindliche Werkstückoberflächen besonders gut geeignet.

Technische Daten

 

Das könnte Sie auch interessieren