SONOTRONIC Nagel GmbH
Becker-Göring-Straße 17-25
76307 Karlsbad, Deutschland
E-Mail: sales@sonotronic.de

Mo. bis Do. 8:00 – 17:00 Uhr
Freitag 8:00 – 15:00 Uhr
Phone: +49 7248 9166-0

KontaktformularStandorte weltweitAnmeldung Newsletter

Ultraschall-Konverter

Verschiedenen Frequenzen für optimale Schweißergebnisse

SONOTRONIC hat Konverter mit drei unterschiedlichen Frequenzen im Angebot: 20, 30 und 35 Kilohertz, mit Leistungen von 1.200 bis 4.000 Watt. Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Varianten für unterschiedliche Einsatzgebiete, auch wasserdichte Typen sind erhältlich.

Die Ultraschall-Konverter sind abhängig von der Anwendung mit vier oder sechs Keramikscheiben ausgestattet. Letztere werden vor allem in der Verpackungsindustrie und bei Dauerschallanwendungen eingesetzt. Über die Scheibenkeramiken werden die Schwingungen optimal an das Ultraschall-Werkzeug (Sonotrode) übertragen, sodass kurze Prozesszeiten und eine hohe Prozesssicherheit erreicht werden. Die hochwertigen Gehäuse sind sehr robust und langlebig und verfügen über unterschiedliche HF-Schnittstellen.

Was ist ein Konverter?

In jeder Ultraschall-Einheit ist ein Konverter. Er wandelt die vom Ultraschall-Generator erzeugten elektrischen Schwingungen in mechanische Schwingungen gleicher Frequenz um und bringt damit das Schweißwerkzeug zum Schwingen. Im Lateinischen heißt umwandeln „convertere“. Mit dem piezokeramischen Effekt sorgt der Konverter für eine optimale Schallübertragung.

Wie funktioniert ein Konverter? 

  1. Im Oberteil des Ultraschall-Konverters befindet sich ein Stapel aus Piezokeramik-Scheiben. Je nach Ultraschall-Anwendung sind dies vier oder sechs Scheiben. Zwischen den Keramik-Scheiben ist jeweils eine dünne Metallplatte, die den Strom leitet. Das Keramikpaket ist mit dem Konverter-Schaft verschraubt.
     
  2. Unter Anlegen einer Wechselspannung von ca. 1.200 Volt mit einer Ultraschall-Frequenz von 20 bis 35 Kilohertz dehnt sich die Piezokeramik aus. Das Paket pulst in der entsprechenden Frequenz. Gemessen in Mikrometern schwingt der Konverter dann 20.000 bis 35.000 Mal pro Sekunde zwischen 6 und 14 μm mechanisch in Längsachse.
     
  3. Diese im Konverter erzeugte mechanische Ultraschall-Schwingung wird über den Booster an die Sonotrode und dann ins Werkstück übertragen. Die Längenänderung einer Piezokeramik unter Anlegen einer Spannung wird auch als inverser piezokeramischer Effekt bezeichnet.

Technische Daten

  • Frequenzen: 20 kHz, 30 kHz  und 35 kHz 
  • Leistungsbereich
    • 20 kHz bis 4.000 W
    • 30 kHz bis 2.000 W
    • 35 kHz bis 1.200 W 
  • Neuster Stand der Technik, stabile Bauweise und hoher Wirkungsgrad (<90 %)
  • Hohe Langlebigkeit 
  • Höchster Schallertrag durch ideale Schwingeigenschaften 
  • Kurze Prozesszeiten und sehr hohe Prozesssicherheit 
  • Konvertergehäuse
    • Mit oder ohne Haltering (Klemmring) 
    • Bis Schutzklasse IP68 lieferbar 
    • Optionale Kühlluftanschlüsse 
    • Optionale Ausführung aus Edelstahl
  • Konverter auch für Rotationsanwendungen lieferbar
  • 100 % in-House-Produktion
sonotronic-konverter-erklaer-grafik-350x350px-de

Das könnte Sie auch interessieren