Heizelement-Schweißen

Zum Verschweißen von großflächigen Kunststoffteilen eignet sich das Heizelement-Schweißen. Die Schweißnähte können dabei verdeckt sein und zeichnen sich durch ihre Festigkeit aus.

Wegen seines Funktionsprinzips wird das Heizelement-Schweißen auch Wärmekontakt-Schweißen oder Spiegelschweißen genannt. Das Schweißen selbst findet in mehreren, zeitlich voneinander getrennten Stufen statt: Ein fahrbarer Heizspiegel plastifiziert zunächst die Fügeflächen. Anschließend fährt der Heizspiegel aus dem Fügebereich und die erwärmten, angeschmolzenen Flächen werden aneinandergepresst.

Beim Heizelement-Schweißen können Werkstückschwankungen sehr gut kompensiert werden. Die Schweißverbindungen sind reproduzierbar und können verdeckt sein. Nach dem Erkalten ist die Nahtfestigkeit sehr hoch.

Verschweißbar sind thermoplastische Kunststoffe, insbesondere Werkstücke mit großflächigen Verbindungen oder Doppelschalen. Das Verfahren bietet außerdem die Möglichkeit, Kombinationen aus harten und weichen Kunststoffen miteinander zu verschweißen.

SONOTRONIC entwickelt und fertigt Heizelement-Maschinen z.B. zum Verschweißen von Druckbehältern, Druckausgleichsbehältern, Rohrhalbschalen (Haushaltstechnik sowie Elektronik und Elektrotechnik) oder Handschuhfächern (Automobilindustrie).

Ansprechpartner Kontakt
Svenja Bornholdt
(Vertrieb)

steht Ihnen im Vertriebssekretariat gerne zur Verfügung und verbindet Sie mit Ihrem speziellen Vertriebs-Ansprechpartner.
+49 (7248) 9166-232
sales@sonotronic.de
Termine
Equiplast
Barcelona (Spanien)
02. - 06.10.2017
Fakuma
Friedrichshafen (Deutschland)
17. - 21.10.2017
weitere Termine...