Sonotroden

Die Sonotroden leiten die Ultraschall-Schwingung in das Werkstück. Wir fertigen die Sonotroden individuell auf die jeweilige Anwendung und Kundenwünsche zugeschnitten und gehen bei der Entwicklung nach der Finite-Elemente-Methode (FEM) vor.

Die Gestaltung der Sonotroden ist abhängig von der Ultraschall-Anwendung (Schweißen, Trennschweißen, Nieten, Prägen, Stanzen, Schneiden) und den Eigenschaften des zu bearbeitendem Werkstückes.

Technische Daten:

  • Frequenzen: 20, 30 und 35 kHz
  • Unterschiedliche Frequenzlängen möglich: Lambda ½, Lambda 1 sowie Lambda 1 ½
  • Sonotroden aus Aluminium, Titan oder Stahl; sowie anwendungsspezifische Oberflächenbehandlungen und Beschichtungen möglich
  • Unterschiedliche Bauformen: Rund-, Messer-, Block-, Fakir-, Zapfen-, Verbund-Sonotroden
Siehe auch
Picture Folder Ultraschall